Unsere Kirchengemeinde stellt sich vor

Bartholomä mit Ev. und Kath. Kirche

Wir sind eine kleine Gemeinde am Rande der Schwäbischen Alb und wollen unseren ca. 700 Gemeindemitgliedern eine kirchliche Heimat geben. Insbesondere möchten wir das vielfältige Gemeindeleben und unsere dörfliche Struktur stützen und erhalten. Eines unserer größten Anliegen ist: "Die Kirche soll im Dorf bleiben".

Alle in einem Boot - gut besuchtes Gemeindefest

Am Sonntag, den 24.Juli konnten wir bei strahlendem Sonnenschein und leichtem Wind in einem gut gefüllten Festzelt und Gemeindehaus unser diesjähriges Gemeindefest feiern.

Der Familiengottesdienst wurde musikalisch vom Posaunenchor und dem Chor „One Voice“ gestaltet. Die Kinderkirche hatte zum Thema passend ein bemaltes Schiff vorbereitet, dessen Bullaugen die einzelnen Gruppen und Kreise unserer Kirchengemeinde  darstellten. Einzelne Gemeindeglieder vervollständigten die Ausstattung des Bootes mit symbolischen Gegenständen (Anker, Karte, Kompass, Segel, Fahne, Steuerrad….). 

Im Anschluss an den Gottesdienst spielte der Posaunenchor zum gemeinschaftlichen Mittagessen auf, das schließlich auch komplett ausverkauft war. Begegnung und Gespräch erwarteten die Besucher/innen genauso wie ein reichhaltiges Kuchenbuffet. Passend zum schönen Wetter gab es für „Groß und Klein“ erstmals einen Eisverkauf, der sehr gut ankam.

Das Kinderprogramm des Kindergartens war unterhaltsam und schön anzusehen. Zum Thema „Bogen und Ritter“ führten die Kinder in farbenfrohen Kostümen ein Singspiel in englischer Sprache auf (Dornröschen war ein schönes Kind).

Allen die zum Gelingen des Gemeindefestes beigetragen haben, sei an dieser Stelle ausdrücklich und herzlich gedankt.

 

 

Konzert in der evangelischen Kirche Bartholomä am 9. Juli 2016

Zum vierten Mal gab Thomas Haller ein Benefizkonzert für die Kirchengemeinde zugunsten der Orgelerhaltung, dieses Mal mit dem Trompeter Johann Konnerth. Sie spielten vorwiegend Konzerte und Orgeltoccaten des Barock und zeigten wieder einmal ihr außergewöhnliches, begeisterndes Können. Auch die Link/Bornefeldorgel zeigte ihre Klangschönheit und ihre große Klangvielfalt.

Die Zuhörer bedankten sich bei den Musikern mit langem, sehr herzlichem Applaus.

30.03.16

Bewegende Auferstehungsfeier der Evang. Kirchengemeinde

Osternacht 2016

Am Ostermorgen versammelten sich um 6.00 Uhr früh ca. 40 Personen um das Osterfeuer vor dem Pfarrhaussaal. Zu Bibelworten wurde die neue Osterkerze entzündet und das Osterlicht an die versammelte Gemeinde weitergegeben. 

Mit dem gesungenen Lichtruf „Christus, Licht der Welt“, auf den die Gemeinde mit „Gott sei Lob und Dank“ antwortete, zogen alle mit ihren Lichtern in die noch dunkle Kirche. Ein eindruckvolles und sehr bewegendes Bild – die leuchtende  Osterkerze mit vielen kleinen Osterlichtern drumherum in der gestalteten Mitte in der dunklen Kirche.

Im zuerst meditativen Teil des Gottesdienstes mit Psalmgebet und biblischen Lesungen musikalisch umrahmt von Taizéliedern folgten Tauferinnung und eine gemeinsame Abendmahlsfeier mit Gemeinschaftskelch.

Trotz Krieg und Terroranschläge auch in Brüssel und Paris, erinnert Pfarrer Hilsenbeck in seiner Osterpredigt daran, dass Gott dem Tod nicht das letzte Wort lässt. Im Vertrauen auf die göttliche Kraft des Lebens und der Liebe dürfen wir Lebensängste hinter uns lassen und vor dem Hintergrund der Ostererfahrung voller Freude gestärkt und aufgerichtet neu ins Leben gehen.

Im Anschluss an die gottesdienstliche Feier waren alle zum gemeinsamen Osterfrühstück in den Pfarrhaussaal eingeladen.