"Goldene Konfirmation" am Pfingstsonntag mit Pfarrer Hilsenbeck

 

Am vergangenen Pfingstsonntag haben 6 Jubilare Ihrer Konfirmation vor 50 Jahren gedacht. So stand auch der Dank für Gottes Weggeleit – nicht zuletzt durch seinen Heiligen Geist – im Mittelpunkt des Abendmahlsgottesdienstes.

Anders als heute stand zu damaliger Zeit vor allem die Zulassung zum Abendmahl im Zentrum der Konfirmation. Und so gab es eine Abendmahlsfeier mit Gemeinschaftskelch – so wie es vor 50 Jahren allgemein üblich war, bei der die Jubelkonfirmanden den ersten Abendmahlkreis bildete.

Gedacht wurde auch den Goldkonfirmanden, die wegen Krankheit nicht dabei sein konnten. Während den anwesenden die Gedenkurkunde persönlich überreicht wurde, wird sie diesen gesondert übermittelt.

Im Anschluss an den Gottesdienst feierten die Goldkonfirmanden mit ihren Partnern weiter im Turnerheim. Hier wurden noch viele Erinnerungen und Geschichten ausgetauscht.

Die Konfirmanden vor "Fünfzig Jahren" mit Pfarrer Fleichmann