Klima- und Umweltschutz in unserer Gemeinde

Sonne geht auf

© original_clipdealer.de

Klimawandel - Ein „Weiter so“ geht nicht, das haben wir als Kirchengemeinde erkannt. Deshalb möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, dass die Menschheit Wege findet, innerhalb der ökologischen und sozialen Grenzen unseres Planeten zu leben und den Klimawandel aufzuhalten.

Hierzu wurde in den vergangenen Monaten in ehrenamtlicher Arbeit einiges Nachhaltiges auf den Weg gebracht, um Energie einzusparen und die Umwelt zu schonen. Im Gemeindehaus wurde zusätzlich eine Zwischendecke eingebracht und der ganze Dachboden isoliert. Ebenso wurde die Kirchendecke neu isoliert. Darüber hinaus wurden in den Pfarrgärten Bäume gepflanzt, die nun hoffentlich gut anwachsen und Früchte tragen werden – Äpfel, Birnen und Pflaumen ….

Herzlichen Dank allen, die bei diesen Aktionen mitgewirkt haben, dadurch konnten wir Nachhaltiges schaffen und erhebliche Finanzierungsmittel einsparen.

 

Gemeindehaus - Energieeinsparung durch Zwischendecke und Isolierung

Bereits im Frühjahr letzten Jahres haben wir zur Energieeinsparung und zu Umweltschutzmaßnahmen im Gemeindehaus im oberen Saal eine Zwischendecke eingebaut und eine Isolierung eingebracht.

In diesem Zusammenhang wurden durch unsere Hausmeisterin Regula Mauer, anstelle der sonst üblichen Reinigungs- und Putzarbeiten, zusätzliche Maler- und Wartungsarbeiten durchgeführt.

An dieser Stelle danken wir allen, die tatkräftig Hand angelegt haben. Dies waren unter anderem Regula und Max Mauer, Familie Fehleisen, Georg Wüst und Karl Busch.

 

Isolierung Kirchendecke

Es gibt überall Möglichkeiten zur Energieeinsparung und Klimaschutz- fangen wir einfach an!

Aufgrund der Notwendigkeit einer permanenten Grundtemperierung zum Schutz unserer Orgel vor Luftfeuchtigkeitsschäden und Schimmel, haben wir uns entschlossen die Kirchendecke neu zu isolieren, um Heizkosten zu sparen und nachhaltig zu handeln.

Auch hier waren wieder freiwillige Helfer im Einsatz, besonderen Dank gebührt Helmut Baur, Helmut Gröner, Erwin Seebach, unserer Mesnerin Nicole Kolb und ihren Mann Hartwig , sowie Karl Busch, der die ganze Aktion geleitet und betreut hat. 

Dankenswerter Weise unterstützte uns auch eine ortsansässige Zimmerei mit der wärmetechnischen Berechnung, so konnten wir für die Deckenisolierung eine optimale Ausführung finden. 

Herzlichen Dank der Firma für die kostenlose fachkundige Beratung und Berechnung.

 

Renaturierung der beiden Pfarrgärten

Blühende Gärten – auch für Kirchen! Mit der naturnahen Gestaltung unseres Pfarrgartens helfen wir, die Artenvielfalt zu erhalten und dem Insektensterben entgegenzuwirken.

Nachdem im Sommer die beiden Pfarrgärten gerodet wurden und ein Zaun zur Abtrennung des Grundstückes angebracht wurde sowie beim Pfarrhaus eine Wildblumenwiese eingesät wurde, wurden jetzt, darüber hinaus Obstbäume gepflanzt. Sie  werde nun hoffentlich gut anwachsen und Früchte tragen – Äpfel, Birnen und Pflaumen. 

Auch im Kirchgarten hätten wir noch ausreichend Flächen um etwas Nachhaltiges zu machen. Dies wäre doch ein tolles Projekt für Kinder und Jugendliche aus unserer Gemeinde!