Weihnachtsgrüße aus der Kita "Fantadu"

Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. 

Gott ist mit uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

Lass warm und still die Kerzen heute flammen, die du in unsre Dunkelheit gebracht, 

führ wieder uns zusammen, wir wissen es, dein Licht scheint in die Nacht. 

Dietrich Bonhoeffer

 

 

In diesem Sinne wünschen wir euch schöne Weihnachtstage und 

einen guten Rutsch ins neue Jahr!  

 

Bleibt gesund und wir hoffen euch in 2021 Wiederzusehen.

Vielen Dank für eure Unterstützung im vergangenen Jahr, das für alle nicht einfach war. 

 

Grüße aus der Kita Fantadu an euch alle! 

 

 

Kita Alltag – auch in unserer Kita Fantadu / Ein Beitrag aus dem Gemeindebrief zum Jahreswechsel

Nähe trotz Abstand - "Wir vermissen euch!", das war die gemeinsame Empfindung der Kinder, Eltern und Erzieherinnen während des Shutdowns.

Die Notbetreuung vom der Corona-Krise ist vorerst vorbei – der Alltag noch nicht wieder eingekehrt. Die Corona-Krise hat nach wie vor große Auswirkungen auf unseren Kindergarten. Das betrifft Eltern und Kinder, aber natürlich und Erzieherinnen bei ihrer täglichen Arbeit. Die Kita und Träger waren bestrebt unter den vorhandenen personellen und räumlichen Gegebenheiten, ein Konzept zu finden, das die Kinder, aber auch für die Erzieher weitgehend vor einer Ansteckung schützt und trotzdem den Kindern die notwendige Nähe und Geborgenheit gibt.

Doch leider erkrankte in der Krippengruppe im November dann doch ein Kind, an dem Virus. Aber Dank der umgesetzten umsichtigen Hygienemaßnahme konnte nach einer Woche in Quarantäne-um eine leidvolle Erfahrung reicher- der Betrieb wieder aufnehmen.

Wir freuen uns, dass bisher vieles geglückt ist und wir den Kindern das Gefühl geben können, bei uns gut aufgehoben zu sein. Wir sagen allen Dank, den Erzieherinnen und der Leitung, die in diesen herausfordernden Zeiten besondere Verantwortung wahrgenommen und vielfältigen Herausforderungen bewältigt haben.

Erntedankbuffet

Am Mittwoch, 7. Oktober hatten wir nach langer Zeit mal wieder ein Frühstücksbuffet. Die Auswahl bestand aus Apfel, Birne, Banane und Trauben. Dazu gab es Joghurt, Milch und Cornflakes. Gut geschmeckt hat allen auch das selbst gemachte Knuspermüsli.

Das Buffet hat keine Reste hinterlassen und den Kindern hat es so gut geschmeckt.... ! Wie es in dem Lied heißt: "Hast du heute schon DANKE gesagt, für so viel schöne Sachen", sagen wir VIELEN DANK an die

Familien Juhas, Sperrle/Klingenmaier und Lieb für die Apfelsaft-Spende. Wir freuen uns, dass ihr an uns denkt und finden der Saft schmeckt besonders lecker.

Kleine Erntedankfeier in der Kita

Am Donnerstag vor Erntedank hatten wir kiga-intern eine kleine Erntedankfeier. Dabei haben wir Obst, Früchte und Getreide sortiert und die Maxis haben das Bilderbuch "Frederik" vorgespielt. Das war wunderschön und alle waren total begeistert. Mit einem Gebet und dem Vater Unser haben wir Gott DANKE gesagt, für all die schönen Sachen.

Umsetzung der Notbetreuung im der Kita "Fandatu"

Der Kita Fantadu und der Träger sind gerade dabei die Ausweitung der Notbetreuung gut zu organisieren und zu gestalten, sodass die Schutzziele für Kinder, aber auch für die Mitarbeiter weitgehend eingehalten werden können.

Sie werden entsprechend den Vorgaben der CoronaVO Baden-Württembergs, der Unfallkasse Baden-Württembergs (UKBW), des Landesgesundheitsamtes (LGA), des Kommunalverband Jugend und Soziales (KVJS) und des Oberkirchenrates der Evangelischen Landeskirche Württemberg (OKR) umgesetzt.

Die Regelungen und Vorgaben geben derzeit nur in groben Linien vor, wie die erweiterte Notbetreuung umzusetzen ist. Da die räumlichen und personellen Bedingungen unserer Kita, sowie die Inanspruchnahme der Notbetreuung sehr unterschiedlich sind, deshalb wurde hierzu konkrete Maßnahmen vor Ort festgelegt werden und die Mitarbeiter entsprechend unterwiesen. (siehe Bild)

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Situation zur Zeit von allen Beteiligten viel abverlangt und nur wenig Zeit für eine gute Vorbereitung der Notbetreuung vorhanden ist. Das gilt für Träger und Leitungen, wie auch für bürgerliche Gemeinde.

Alle Aussagen auf dieser Seite, die nicht mit einer verbindlichen Regelung (z. B. CoronaVO) gestützt sind, haben Empfehlungscharakter bzw. sind Impulse.

Überraschungstüte der Erzeiherinnen

Nachdem die Kita schon seit einigen Wochen geschlossen ist und es leider auch noch eine Weile so sein wird, haben wir allen Kindern aus der Einrichtung ein Überraschungspaket vor die Türe gestellt. Die Rückmeldung war sehr toll und wir freuen uns, dass alle so begeistert waren.
In den vergangenen Wochen haben die Erzieherinnen schon öfters Anregungen und Ideen per Video und Schriftlich zukommen lassen.
Wir werden auch weiterhin regen Kontakt und Austausch mit den Familien, vor allem aber mit unseren Kindern halten. Wir freuen uns schon heute auf ein Wiedersehen.

Familiengottesdienst am Erntedankfest mit KiTa Fantadu

Am letzten Sonntag im September feierte die evangelische Kirchengemeinde Bartholomä in diesem Jahr ihr Erntedankfest. Zu Beginn des Festgottesdienstes zogen die Kinder der KiTa Fantadu und der Kinderkirche mit Erntedankkörben und einem schön geschmückten Erntedankwagen in die gut besuchte Kirche ein.
Schon am Vortag wurden der Erntedankwagen und der reich gedeckte Erntedankaltar von vielen fleißigen Händen vorbereitet.
Passend dazu fragten die Kinder mit ihrem Lied die anwesenden Gottesdienstbesucher/innen „Hast Du heute schon DANKE gesagt?“ …
Eine schöne Überraschung war das Vitaminkörbchen, das die Kinder mit ihren Erzieherinnen für Eberhard Bosch vorbereitet hatten und das Eberhard Bosch zu einem selbstgetexteten Danklied an einem Seil zur Orgelempore emporziehen konnte.

In den Faschingsferien Bewegungsbaustelle im Kita "Fantadu"

Es war ein tolles Erlebnis, herzlichen Dank der Laubenhartschule!

In Faschingsferien Bewegungsbaustelle in der Laubenhartschule aufgebaut

Um den Bewegungsdrang unserer Kinder in der kalten Jahreszeit Raum zu geben, haben wir auch in diesem Jahr in den Faschingsferien eine Bewegungsbaustelle aufgebaut. Es wurden verschiedene Stationen mit unterschiedlichen Aufforderungscharakter und Schwierigkeitsgrad angeboten, um jeder Altersgruppe und Entwicklungsstand gerecht zu werden. Auch konnten die Kinder mit Eimern, Tüchern und Seilen ihrer Kreativität und Phantasie freien Lauf lassen. Hierbei entstanden sehr einfallsreiche Spielideen. Durch die enge Kooperation mit der Laubenhartschule konnten auch die Schüler die Bewegungsbaustelle nutzen. Wir danken für die tolle Zusammenarbeit.